.

„Was bist du von Beruf?“, frage ich meinen Triathlonkollegen.

„Rechtsanwalt“, sagte er und ich dachte mir, das kann ja heiter werden: Zwei Schreibtischtäter und ein Spanngurt.

Gemeinsam waren wir angetreten, um unser schönes Bochumer Vereinsbad vom Sommer- auf den Winterbetrieb umzustellen. Dafür wird so eine Art Fesselballon über die Wasserfläche gespannt. 2021 10 15 17.29.36kl

Wegfliegen kann damit keiner, obwohl es sicher eine interessante Erfahrung wäre in der Luft zu schwimmen und dabei über Bochum zu segeln.

Schritt 1 der Winteraufbereitung bestand darin, dass wir eine Plane über das mit Wasser gefüllte Schwimmbecken spannen mussten. Am nächsten Tag sollte diese als Bodenfläche dienen, um das Ballondach zu spannen, denn auf Wasser kann man sonst schlecht stehen.

Diesen Hallenaufbau erledigt alljährlich nicht einfach irgendeine Firma, sondern wir machen das selber.

Schwimmer, Wasserballer und meine Franks. Gerade Triathleten sind bei so einer Aktion besonders geeignet, denn sie haben Ausdauer und beherrschen mehrere Disziplinen. Oder sie haben zumindest den Mut mehrere Disziplinen zu versuchen.

2021 10 15 16.54.22klZum Beispiel Eingangshäuser tragen, Schlingen auslegen und Planen ausrollen.

Das klingt so einfach, aber bereits bei der ersten Wasserbedeckung handelte es sich um ein zentnerschweres graues Ungetüm, das wie ein Walross am Beckenrand thronte. Mit Seil und 8-FS (= Frankstärken) konnten wir die Rolle entzwirbeln. Anschließend wurde ich angewiesen die Ameise zu holen, denn die könnte das 100fache ihres Körpergewichts tragen. Bei allem Respekt vor den kleinen Tieren, so ein 10- mg-Insekt erschien mir nicht für ein Walross geeignet.

Aber ich lernte, dass unsere Ameise aus Metall war und ein bisschen größer. Sie konnte sogar Walross-Zeltplanen transportieren, jedenfalls, wenn ich als Kontergewicht mitfuhr. Der Leser sollte daraus aber nicht schließen, dass ich genauso schwer bin, wie unsere Mammutplane, lieber Mal einen Physiker fragen.2021 10 16 13.36.53kl

Jedenfalls mussten wir zunächst emsig wie die Ameisen Schlaufen, Metallbügel und Spanngurte entlang des 50-Meter-Beckens verteilen.

Anschließend wurden die Metallbügel, die überdimensionalen Linealen glichen, gleichmäßig rings herum am Rand der Plane befestigt. In diese Lineale sollten dann die Spanngurte eingefädelt werden, die mittels einer Schlaufe an den Schrauben am Beckenrand vertaut wurden.

Der Rechtsanwalt und ich überlegten erst einmal, wer jetzt verantwortlich wäre, wenn unsere Verschlaufung schief ginge und ob wir einen Mörder überführen könnten, wenn er die Leiche leise unter der Plane im Wasser versenkte. Nachdem wir das geklärt hatten, ermittelten wir ein Verschlaufungssystem mit den Spanngurten, das bombenfest hielt, aber anders aussah als alle anderen.

Es lebe die Vielfalt.

2021 10 15 17.35.59klNachdem wir alle erfolgreich gearbeitet hatten, kam das Schönste: Wir durften Gerris lacustris oder Jesus Christus spielen, je nachdem, ob wir mehr naturwissenschaftlich oder christlich geprägt waren.

Am zweiten Tag sind wir dann sogar mit mehr als 20 Leuten gleichzeitig über die Wasserbedeckungsplane gelaufen und alle Spanngurte haben gehalten. Ich muss mich also mit dem Anwalt nicht vor Gericht wiedertreffen, sondern lieber wie gehabt im schönen Wiesental.

An diesem zweiten Tag des Hallenaufbaus kamen dann schon wieder ganz andere Aufgaben auf uns zu. 2021 10 16 12.33.02klJede Stunde lernte ich ein neues Werkzeug kennen. Zum Beispiel Teppichkrallen. Sie dienten dazu, unser widerspenstiges Schwimmbaddach in die richtige Position zu hieven. Wenn zehn Leute mit ihren Krallen und lautem Hauruck gleichzeitig ihre Muskeln spielen ließen, konnten wir unseren Teppich einen halben Zentimeter bewegen. An einer Ecke habe ich es einmal allein probiert, ich dachte, wenn ich der Kralle sage, das wäre ein fliegender Teppich, dann würde das schon klappen.

2021 10 16 12.27.51klAber ich habe gelernt: Nicht alles lässt sich mental lösen und nur gemeinsam sind wir stark. Der Teppich flog keinen Millimeter.

Zum Glück gab es immer einen Frank, der gesehen hat, wenn jemand nicht wirklich etwas zu tun hatte und so wurde ich vom nicht-fliegenden Teppich zu den Belüftungsschlitzen abkommandiert. Es handelte sich dabei um Löcher in der dreischichtigen Walrossplane, die mussten mit einer Metallplatte unterlegt und mit einer weiteren und zwei Schrauben befestigt werden. Klar dachte ich mir, das mache ich Mal eben, das ist eine Aufgabe, die ich verstanden habe. Dann schob und zerrte und zog ich diese Metallscheibe zwei Millimeter durch die vorgesehene Öffnung und musste erkennen, dass meine Hände für diese Aufgabe nicht geeignet waren. Ich konnte sie aber immerhin jemand anderem erklären. :-) In solchen Momenten zeigt sich eben, was ein Verein ist: Zwei Prankenmänner übernahmen das Durchdrücken und ich konnte mit meinen schmalen Schreibfingerchen dann die Schrauben bemuttern. Anschließend kam noch ein kräftiger Kontrollgänger, der trotz Brexit mit einem Engländer unterwegs war und die Schraubenmuttern festzog.2021 10 16 18.41.19kl

Wir entwickelten also eine Art Akkordarbeit und abgesehen davon, dass ich mich nach einer Weile des kopfüber Schraubfingerns etwas seekrank fühlte, kamen wir gut voran. Unterdessen hatte dann auch der Prankenmensch gelernt, dass ich Verena und nicht Christa heiße und eine junge Vereinsdame hatte mir erklärt, dass Triathleten als Freunde total unpraktisch sind, weil sie nie Zeit haben. Das kommt halt darauf an, was man machen will, kann ich da nur sagen. Jedenfalls an diesem herbstlichen Samstag nahmen sich ziemlich viele Franks Zeit, um stundenlang zu schrauben und zu schleppen bis der gefesselte Ballon in voller Größe unser Schwimmbad beschirmte. Erst nach Sonnenuntergang packten die letzten ihre Werkzeuge zusammen, während meine Arme nach zwei Stunden Luftschlitzschrauben und Teppichkrallen bereits so erschöpft waren, dass es gerade noch für diesen Text reichte. Denn das dachte ich mir, muss ich unbedingt aufschreiben, dass wir gemeinsam in der Lage sind, eine ganze Welt aufzubauen, selbst wenn die in diesem Fall nur über unserem Schwimmbecken hängt.

VIGLi, 16. Oktober 2021

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok