.


In 17 kurze Szenen zum Thema Sehen und Gesehen werden, frei nach dem Roman "Die Beobachterin".

Was sehen zwei Menschen, wenn sie ein Gewitter beobachten? Kann ein langes Gespräch etwas in unserem Leben verändern? Wie sieht die Welt aus, wenn man sie vom Rollstuhl aus wahrnimmt?

Die Spieler von VIGLis Wanderbühne schlüpfen in unterschiedliche Rollen, um nach Antworten auf diese Fragen zu suchen. Damit während der Theateraufführung der Fernseh-Entzug nicht zu unangenehm wird, gibt es zwischendurch Werbespots und Wettervorhersagen – allerdings in einer etwas eigenwilligen Art. Lachen erlaubt!

ich_sehe_was

 


Unter Mitwirkung von:

Ceylan Er/ Utz Peter Greis/ Lutz Kunert (Laute/Gitarre)/ Tobias Lagemann/ Miriam Langhoff/ Verena Liebers (Regie)/  Christiane Schmitt/ Jürgen Seifert/ Rosemarie Stein/ Kirsten Wirtz (Requisiten)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok