.


Eine Geschichte über die Kraft der Natur

Verena Liebers  (Text, Regie)

Christian Hardick (Schauspiel, Klänge)

Jürgen Seifert (Schauspiel, Didgeridoo)

 

Wer durch das Watt wandert, spürt nicht nur den weichen Boden, sondern erlebt auch erstaunlich viele Klänge. Meine Zeit als Stadtschreiberin an der Nordseeküste inspirierte mich zu dieser Geschichte.

pixel theaterstuecke_wattjunge

Zum Stück

Der asthma-kranke Lars kommt mit sechs Jahren zum ersten Mal aus dem Ruhrgebiet an die Nordsee. Dort findet er endlich Platz zum Atmen, obwohl zeitgleich seine Familie zerbricht. Eine Geschichte über die alltäglichen Schwierigkeiten des Lebens und die Kraft der Natur.

 

Christian Hardick, lebt und arbeitet in Recklinghausen, Klangkünstler, "komm und schaue – man hat alles nur einmal“

Jürgen Seifert, lebt und arbeitet in Bochum, spielt seit ca. 10 Jahren Didgeridoo (australisches Blasinstrument)

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok