.

Ich rezensiere regelmäßig Bücher, vorwiegend zu psychologischen und neurobiologischen Themen.

Rezensionen zu folgenden Büchern sind bereits erschienen

in: Eppendorfer (Zeitung für Psychiatrie)

  • Oliver Sechting, Karen-Susan Fessel: Der Zahlendieb, Balance Buch und MEdien Verlag 2017
  • Gerald Hüther: Raus aus der Demenzfalle. Arkana Verlag 2017
  • Edith Scherrer, Thomas Lampert: Angehörige in der Psychiatrie. Psychiatrie-Verlag 2017
  • Marion Lammers, Isgard Ohls: Mit Schuld, Scham und Methode. Ein Selbsthilfebuch. Balance Ratgeber 2017
  • Nicole Knörr: Magere Jahre: Wie ich meine Essstörung überwand. Patmos Verlag 2017
  • Christian Schubert: Was uns krank macht - was uns heilt: Aufbruch in eine neue Medizin. Das ZUsammenspiel von Körper, Geist und Seele besser verstehen. Verlag Fischer und Gann 2016
  • Hans Hopf: Flüchtlingskinder gestern und heute. Eine Psychoanalyse. Klett-Cotta Verlag 2017
  • Günter Lempa, Dorothea von Haebler, Christiane Montag: Psychodynamische Psychotherapie der Schizophrenien. Ein Manual; Psychosozial-Verlag 2016
  • Frank Fischer: Irrenhäuser. Kranke klagen an. Psychiatrie Verlag 2016
  • Barnhard Haslinger: Raum und Psyche. Ein transdisziplinärer Dioalog zu Freiräumen in der Psychiatrie. Psychosozial Verlag 2016
  • Barbara Schubert, Ingrid Bäumer: In meiner Haut. Leben mit Skin Picking. Mabuse Verlag 2017
  • Tanja Langer: Der Maler Munch.Langen-Müller Verlag 2013
  • Christian Pross: Wir wollten ins Verderben rennen. Psychiatrie Verlag 201 6http://www.christian-pross.de/eppendorfer-rezension.pdf
  • Andreas Riedel, Jens Jürgen Claussen: Autismus-Spektrum-Störungen bei Erwachsenen. Psychiatrie Verlag 2016
  • Jürgen Kind: Das Tabu. Was Psychoanalytiker nicht denken dürfen, sich aber trauen sollten. Klett-Cotta Verlag 2017
  • Elisabeth Wehling: Politisches Framing. Wie eine Nation sich ihr Denken einredet - und daraus Politik macht. Herbert von Halem Verlag 2016
  • Iris Aliwanoglou, Rüdiger Wa0muth (Hg.): Hier bin ich und zusammen mit anderen. Neue Wohn-, Pflege- und Betreuungsmöglichkeiten. Paranus-Verlag 2016
  • Gast U., Wirtz G.: Dissoziative Identitätsstörung bei Erwachsenen. Klett-Cotta Verlag 2016
  • Idun Uhl, Sandra Anklam, Silke Echterhoff, Thomas Klare: Theater in der psychiatrie. Von Verwandlungen, Wagnissen und heiterem Scheitern. Schattauer Verlag 2016
  • Lilo Endriss: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz: Subtile seelische Gewalt aufdecken – Betroffene stabilisieren. Springer Gabler Verlag 2015
  • Marlies Hübner: Verstörungstheorien: Die Memoiren einer Autistin, gefunden in der Badewanne. Schwarzkopf+Schwarzkopf Verlag 2016
  • Xavier F. Amador: "Lass mich - mir fehlt nichts! Ins Gespräch kommen mit psychisch Kranken", Thieme Verlag 2015
  • Jana Reich: Übersehene Kinder. Biografien erwachsener Töchter von Borderline-Müttern. Marta Press 2014
  • Michael Schödlbauer: Wahnbegegnungen. Psychiatrie-Verlag 2016
  • Peter Wißmann: Nebelwelten. Abwege und Selbstbetrug in der Demenz-Szene. Mabuse-Verlag 2015
  • Jürgen Armbruster u.a.: 40 Jahre Psychiatrie-Enquete. Blick zurück nach vorn. Psychiatrie Verlag 2015
  • Wilfried Huck: Wahnsinnig jung. Psychiatrie-Verlag 2015
  • Thomas Bock, Kristina Klapbeck: Sinnsuche und Genesung. Psychiatrie-Verlag 2014
  • Selajidin Gash: Schlaflos mit Kleopatra. Paranus Verlag 2015
  • Nathan Filer: Nachruf auf den Mond. Droemer 2015
  • Christian Eggers: Ein Lebenswerk für psychisch kranke Kinder und Jugendliche. Biografie. Paranus Verlag 2015
  • Tobias Teismann: Grübeln. Wie Denkschleifen entstehen und wie man sie löst. Balance Ratgeber, Balance Buch und Medienverlag 2014
  • Cammie McGovern, Beate Brammertz (Übersetzung): Amy und Matthew – Was ist schon normal?“ Heyne Verlag 2015
  • Fritz Bremer, Hartwig Hansen (Hg): Angehörige sind Erfahrene. Ein Ermutigungsbuch“, Die Brücke Verlag 2015
  • Helmut Schröder: Leben mit Parkinson, Achterbahn für Fortgeschrittene. Trias-Verlag 2015
  • Thomas Ettl: Camille Claudel, Die Flehende vom Quai de Bourbon. Eine fiktionale Psychoanalyse. Psychosozial-Verlag 2014

  • Hans-Peter Unger, Carola Kleinschmidt: Das hält keiner bis zur Rente durch! Damit Arbeit nicht krank macht: Erkenntnisse aus der Stressmedizin. Kösel-Verlag 2014rezensionen

  • Rachel Moran: Was vom Menschen übrig bleibt. Die Wahrheit über Prostitution. Tectum Verlag 2015 (zum Artikel „Das nackte Überleben“)

  • Lilly Lindner: Winterwassertief. Droemer Verlag 2015 (zum Artikel „Das nackte Überleben“)

  • Michael Reitz: Helm Stierlin - Zeitzeuge und Pionier der systemischen Therapie. Carl-Auer Verlag 2014

  • Gerhard Dieter Ruf: Schizophrenien und schizoaffektive Störungen - Störungen systemisch behandeln. Carl-Auer Verlag 2014
  • Jörg Blech: Die Psychofalle: Wie uns die Seelenindustrie zu Patienten macht. Fischer Verlag 2014
  • Klaus-Jürgen Neumärker: Der andere Fallada. Eine Chronik des Leidens. Steffen-Verlag 2014
  • Susan Sitzler: Geschwister. Die längste Beziehung des Lebens. Klett-Cotta-Verlag 2014• Otto F. Kernberg: Liebe und Aggression. Eine unzertrennliche Beziehung. Schattauer-Verlag 2014
  • Konrad Heiland, Theo Piegler (Hrsg): Der Soundtrack unserer Träume. Filmmusik und Psychoanalyse. Psychosozial Verlag 2014
  • Martin Miller: Das wahre Drama des begabten Kindes. Kreuz-Verlag 2014
  • Christina Erdkönig: Loslassen und Leben aufräumen - Was mit uns geschieht, wenn wir die Wohnung unserer Eltern auflösen. Kreuz Verlag 2014
  • Tim Oehler: Rechtslage und Fallstricke bei psychischen Erkrankungen. Thieme Verlag 2013
  • Cristos Tsiolkas: Barrakuda. Klett-Cotta Verlag 2014
  • Fritz Bremer, Hartwig Hansen, Jürgen Blume (Hrsg): "Leben in Nischen" Brückenschlag Band 30. Paranus Verlag 2014
  • Thilbaut Lambert, Sabine Henry: Keine Macht für Al Tsoy Ma – Ein Abenteuer-comic. Mabuse Verlag 2013
  • Bernhard Horwatitsch: Das Herz des Dings. Geschichten über das Leben mit Demenz. Mabuse-Verlag 2013
  • Turhan Demirel: Bildwelten von Außenseitern. BoD 2013
  • Karl-Heinz Brisch (Hrsg): Bindung und Jugend. Individualität, Gruppen und Autonomie. Klett-Cotta Verlag 2013
  • Sabine Bode: Frieden schließen mit Demenz. Klett-Cotta Verlag 2014
  • Robert T Muller: Wenn Patienten keine Nähe zulassen. Strategien für eine bindungsbasierte Traumatherapie. Klett-Cotta Verlag 2013
  • Karin Zienert-Eilts: Karl Abraham – eine Biographie im Kontext der psychoanalytischen Bewegung. Psychosozial Verlag 2013
  • Hilde Steppe (Hrsg): Krankenpflege im Nationalsozialismus. Mabuse Verlag 2013
  • Ingrid Riedel (Hrsg): Die Kunst zu leben - die Kunst zu heilen. Inspirationen durch die Psychologie von Verena Kast. Patmos Verlag 2013
  • Bettina Jahnke: Vom Ich-Wissen zum Wir-Wissen. Mit Ex-In zum Genesungsbegleiter. Paranus Verlag 2012
  • Fritz Bremer, Hartwig Hansen, Jürgen Blume (Hrsg): "Einsamkeit" Brückenschlag Band 29. Paranus Verlag 2013
  • Asmus Finzen: Stigma psychische Krankheit. Zum Umgang mit Vorurteilen, Schuldzuweisungen und Diskriminierungen. Psychiatrieverlag 2013
  • Mechthild Seithe/ Corinna Wiesner-Rau: Das kann ich nicht mehr verantworten. Stimmen zur Lage der sozialen Arbeit. Paranus Verlag 2013
  • Raphael Gaßmann, Manuela Merchlewicz, Armin Koeppe (Hrg): Hirndoping – Der große Schwindel, Beltz-Juventa 2013
  • Raphael Bonelli: Selber Schuld. Pattloch Verlag 2013
  • Peter Geißler, Günter Heisterkamp: Einführung in die analytische Körperpsychotherapie. Psychosozial Verlag 2013
  • Hartwig Hansen (Hrsg): Der Sinn meiner Psychose: Zwanzig Frauen und Männer berichten; 200 Seiten, Paranus Verlag 2013
  • Julia Zwack: Wie Ärzte gesund bleiben - Resilienz statt Burnout, Thieme Verlag 2013
  • Manfred Spitzer (Hrsg. Wulf Bertram): Das (un)soziale Gehirn: Wie wir imitieren, kommunizieren und korrumpieren, Schattauer Verlag 2013
  • Theo Piegler (Hrsg): Das Fremde im Film: Psychoanalytische Filminterpretationen, Psychosozial-Verlag 2012
  • Kerstin Hermkind: Maries Mörder: Die Geschichte einer Spurensuche. Paranus Verlag 2013
  • Corinna Scherwath, Sibylle Friedrich: Soziale und pädagogische Arbeit bei Traumatisierung, Ernst Reinhardt Verlag 2012
  • Ralf Gerlach, Heino Stöver: Entkriminalisierung von Drogen, Fachhochschulverlag 2012
  • Anne-Ev Ustorf: Allererste Liebe: Wie Babys Glück und Gesundheit lernen, Klett-Cotta Verlag 2012
  • Eric Kandel: Das Zeitalter der Erkenntnis: Die Erforschung des Unbewussten in Kunst, Geist und Gehirn von der Wiener Moderne bis heute, Siedler Verlag 2012
  • Rainer Sachse, Thomas A. Langens, Meike Sachse: Klienten motivieren. Therapeutische Strategien zur Stärkung der Änderungsbereitschaft. Psychiatrie-Verlag 2012
  • Jürgen Fais (Hrsg): Gewalt Sprache der Verzweiflung. Vom Umgang mit Gewalt in der Suchthilfe. Pabst Science Publishers 2012
  • Stefanie Rösch, Rainer Linsenmayr: Vom Umgang mit schwierigen und gewaltbereiten Klienten, Strategien für mehr Sicherheit und Souveränität. Balance buch+medien Verlag 2012
  • Matthias Hammer, Irmgard Plößl: Irre verständlich. Menschen mit psychischen Erkrankungen wirksam unterstützen. Psychiatrie Verlag 2012
  • Beate Felten-Leidel: Hasenherz und Sorgenketten. Mein Leben mit der Angst Psychiatrie-Verlag 2012
  • Georg J. Makari. Autor; Antje Becker, Übersetzer: Revolution der Seele: Die Geburt der Psychoanalyse. Psychosozial Verlag 2011
  • Sigrid Falkenstein: Annas Spuren. Ein Opfer der NS-"Euthanasie", Herbig-Verlag 2012
  • Gertraud Reitz, Rolf Schmidts, Ingeborg Urspruch, Thomas Rosky; Kreative Therapien in der Psychoanalyse: Tanz, Musik, Theater , Psychosozial-Verlag 2011
  • Gerhard Roth: Wer sich ändern will, muss fühlen (Vortrag, Göttingen 2012)
  • Sabine Bode: Nachkriegskinder: Die 1950er Jahrgänge und ihre Soldatenväter, Klett-Cotta Verlag 2012
  • Asmus Finzen: Schizophrenie. Die Krankheit verstehen, bewältigen, behandeln. Psychiatrie-Verlag 2011
  • Katrin Rockenbauch, Olaf Martin, Ute Kraus, Christina Schröder, Elmar Brähler, Yve Stöbel-Richter (Hrsg.): Kommunikation in der Medizin, DVD, Psychosozial Verlag 2011
  • Dick Swaab: Wir sind unser Gehirn – Wie wir denken, leiden und lieben. Droemer Verlag 2011
  • Mehr vom Leben: Frauen und Männer mit Behinderung erzählen; Audiobook; Bundesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V. (Hrsg.); Balance Buch und Medienverlag 2011
  • Nellie Bly, Martin Wagner (Übersetzer, Hrsg.): Zehn Tage im Irrenhaus, Undercover in der Psychiatrie." Aviva Verlag 2011
  • Christian Schubert: Psychoneuroimmunologie und Psychotherapie. Schattauer Verlag 2011
  • Heidi Kuttler, Franz Schmider: Filmriss, Koma, Suchtgefahren? Wie Eltern ihr Kind schützen können. Balance Buch und Medien Verlag 2011
  • David Lätsch: Schreiben als Therapie? Eine psychologische Studie über das Heilsame in der literarischen Fiktion; Psychosozial Verlag 2011
  • Christian Eggers: Schizophrenie des Kindes- und Jugendalters MWV Verlag 2011
  • Anna Koellreuter (Hrsg): »Wie benimmt sich der Prof. Freud eigentlich?«: Ein neu entdecktes Tagebuch von 1921 historisch und analytisch kommentiert, Psychosozial-Verlag 2010
  • Andreas Knuf: Ruhe da oben. Der Weg zu einem gelassenen Geist. Arbor-Verlag 2010
  • Katharina Fietze: Kluge Mädchen - Frauen entdecken ihre Hochbegabung. Orlanda Verlag 2010
  • Gernot Hahn, Michael Stiels-Glenn (Hrsg.): Ambulante Täterarbeit. Interventionen, Risikokontrolle und Prävention. Psychiatrie-Verlag 2010
  • Jacqueline Amati Mehler, Simona Argentieri, Jorge Canestri: Das Babel des Unbewussten: Muttersprache und Fremdsprache in der Psychoanalyse. Psychosozial-Verlag 2010
  • Thomas Hegemann Ramazan Salman (Hrsg.): Handbuch Transkulturelle Psychiatrie. Psychiatrie-Verlag 2010
  • Barbara Kiesling: Sie küssen und sie schlagen sich. Das Dr.-Jekyll-and-Mr-Hyde-Muster in Misshandlungsbeziehungen. Psychosozial Verlag 2010
  • Holger Wittig-Koppe, Fritz Bremer, Hartwig Hansen (Hrsg): Teilhabe in Zeiten verschärfter Ausgrenzung? Kritische Beiträge zur Inklusionsdebatte. Paranus Verlag 2010
  • Hartwig Hansen (Hrsg) Brückenschlag Band 26/2010: Abschiede. Paranus-Verlag 2010
  • Christian Müller: Psychiatrische Miniaturen. Spitalsgeschichten. Psychiatrie-Verlag 2010
  • Jens Clausen, Ilse Eichenbrenner: Soziale Psychiatrie, Grundlagen, Zielgruppen, Hilfeformen. Kohlhammer Verlag 2010
  • Helga Pohl: Unerklärliche Beschwerden? Chronische Schmerzen und andere Leiden körpertherapeutisch verstehen und behandeln. Mens-Sana bei Knaur Verlag 2010
  • Julia Ross: Was die Seele essen will. Die Mood Cure. Klett Cotta Verlag 2010
  • Wolfgang Werner: Psychiatrisches Alphabet. Paranus Verlag 2009
  • Thomas Wiefenbach: Betheljugend – Mehrbett- oder Einzelzimmer? BoD 2010
  • Malika Laabdallaoui, S. Ibrahim Rüschhoff: Umgang mit muslimischen Patienten, Basiswissen, Psychiatrie-Verlag 2010
  • Manfred Lütz: Irre - Wir behandeln die Falschen. Unser Problem sind die Normalen. Eine heitere Seelenkunde. Gütersloher Verlagshaus 2009
  • Thomas Erlach: Worte verändern die Welt. Die Macht der Sprache in der ökonomisierten sozialen Arbeit. Paranus Verlag 2009
  • Asmus Finzen: Das Sterben der Anderen. Sterbehilfe in der Diskussion. Balance Verlag 2009
  • B. Hartmann et al: Designer-Baby. Diagnostik und Forschung am ungeborenen Leben. Ferdinand Schöningh Verlag 2009
  • Barbara Tengelmann: Wenn die Kühe dich befreien. Zen-Meditation als Weg der Heilung nach schwerster Traumatisierung. Pro BUSINESS Verlag BoD 2009
  • Rainer M. Holm-Hadulla: Leidenschaft: Goethes Weg zur Kreativität. Eine Psychobiographie, Vandenhoeck & Ruprecht 2009
  • Eckhard Roediger: Praxis der Schematherapie. Grundlagen, Anwendung, Perspektive. Schattauer Verlag 2009
  • Jörg Michael Kastl: Hannes K., die Stimmen und das Persönliche Budget. Soziobiographie einer Behinderung, Edition Das Narrenschiff 2009
  • Jörg Utschakowski, Gyöngyver Sielaff, Thomas Bock (Hrsg.): Vom Erfahrenen zum Experten. Wie Peers die Psychiatrie verändern. Psychiatrie Verlag 2009
  • Achim Schubert: Das Körperbild. Die Körperskulptur als modulare Methodik in Diagnostik und Therapie. Leben Lernen Klett Cotta 2009
  • Michael Greenberg: Der Tag an dem meine Tochter verrückt wurde. Hoffmann und Campe 2009
  • Dagmar Ruhwandl: Top im Job – ohne Burnout durchs Arbeitsleben. Klett-Cotta Verlag 2009
  • Klaus Riedel: Empathie bei Kindern psychisch kranker Eltern. GwG Verlag 2008
  • Marianne Leuzinger-Bohleber, Gerhard Roth, Anna Buchheim (Hrsg): Psychoanalyse, Neurobiologie, Trauma. Schattauer 2008
  • Ali K. Gün: Interkulturelle Missverständnisse in der Psychotherapie. Gegenseitiges Verstehen zwischen einheimischen Therapeuten und türkeistämmigen Klienten. Lambertus Verlag 2007
  • Joachim Küchenhoff, Regine Mahrer-Klempner (Hrsg): Psychotherapie im psychiatrischen Alltag. Die Arbeit an der therapeutischen Beziehung. Schattauer Verlag 2009
  • Arnhild Lauveng: Morgen bin ich ein Löwe. Wie ich die Schizophrenie besiegte. Btb Verlag 2008
  • Christine M. Freitag: Autismus-Spektrum-Störungen. Ernst-Reinhardt Verlag 2008
  • Thomas Fuchs: Das Gehirn - ein Beziehungsorgan. Eine phänomenologisch-ökologische Konzeption. Kohlhammer-Verlag 2008
  • Onno van der Hart, Ellert R.S. Nijenhuis, Kathy Steele: Das verfolgte Selbst. Junferman Verlag 2008
  • Klaus Dörner: Helfende Berufe im Markt-Doping – Wie sich Bürger- und Profi-Helfer nur gemeinsam aus der Gesundheitsfalle befreien. Paranus-Verlag 2008
  • Gudrun Piechotta: Das Vergessen erleben. Lebensgeschichten von Menschen mit einer dementiellen Erkrankung. Mabuse-Verlag 2008
  • Juliane Kristeva_ Die neuen Leiden der Seele. Psychosozial-Verlag 2007
  • Jaakko Seikkula, Tom Erik Arnkil: Dialoge im Netzwerk. Neue Beratungskonzepte für die psychosoziale Praxis. Paranus Verlag 2007
  • Peter Lehmann, Peter Stastny (Hg): Statt Psychiatrie 2. Peter Lehmann Antipsychiatrieverlag, Berlin 2007
  • Ulrike Schäfer/Eckart Rüther/Ulrich Sachsse: Borderline Stödungen. Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige. Vandenhoeck und Ruprecht 2007
  • Charlotte Lorenz: Der letzte Vogelkrieg. Balance-Buchverlag 2007
  • Reinhard Lütjen: Psychosen verstehen. Modelle der Subjektorientierung und ihre Bedeutung für die Praxis. Psychiatrie-Verlag 2007
  • Amering Michaela, Schmolke Margit: Recovery. Das Ende der Unheilbarkeit. Psychiatrieverlag 2007
  • Inge Krens/Hans Krens (Hg) Das pränatale Kind. Risikofaktor Mutterleib. Zur Psychotherapie vorgeburtlicher Bindungsstörungen und Traumata. Vandenhoeck & Ruprecht 2006
  • Andrea Brackmann: Jenseits der Norm – Hochbegabt und hochsensibel. Klett-Cotta Verlag 2007
  • Thomas Bock, Dorothea Buck, Ingeborg Esterer: Stimmenreich. Mitteilungen über den Wahnsinn. Balance Erfahrungen 2007
  • Monica Ramirez Basco: Manie und Depression Selbsthilfe bei bipolaren Störungen (aus dem Englischen übersetzt von Brigitta Merschmann). Balance Ratgeber, Bonn 2007
  • Thomas Bock: Achterbahn der Gefühle. Mit Manie und Depression leben lernen. Balance Ratgeber, Bonn 2007
  • Andreas Knuf: Empowerment in der psychiatrischen Arbeit Psychiatrie Verlag 2006
  • Peter Weber (Hrsg.): Tätig sein - Jenseits der Erwerbsarbeit. Psychiatrie-Verlag 2005
  • Marianne Bossahrd, Horst Lazarus: Bildung als Chance. Psychiatrie-Verlag 2005

Erschienen in: Gehirn und Geist:

  • Michael Günter: Gewalt entsteht im Kopf. Klett-Cotta Verlag 2011
  • Daniel Everett: Das glücklichste Volk. Deutsche Verlags-Anstalt 2010
  • Michael Dieterich: Wie sich Menschen ändern und was wir dazu beitragen können. SCM Brockhaus 2009
  • Stefan Weinmann: Erfolgsmythos Psychopharmaka. Warum wir Medikamente in der Psychiatrie neu bewerten müssen. Psychiatrie-Verlag 2008
  • Thomas Schmitt: Das soziale Gehirn. Eine Einführung in die Neurobiologie für psychosoziale Berufe. Psychiatrie Verlag 2008
  • Erich Kasten: Die irreale Welt in unserem Kopf. Ernst Reinhardt Verlag 2008
  • Jens Clausen Das Selbst und die Fremde. Über psychische Grenzerfahrungen auf Reisen. Psychiatrie Verlag 2007
  • Andrea Brackmann: Ganz normal hochbegabt. Leben als hochbegabter Erwachsener. Klett-Cotta 2007
  • Karl Heinz Brisch/ Theodor Hellbrügge (Hrsg.) Kinder ohne Bindung Deprivation, Adoption und Psychotherapie Klett-Cotta 2006
  • Rainer Sachse: Persönlichkeitsstörungen verstehen. Psychiatrie-Verlag 2006
  • John Steiner: Narzisstische Einbrüche: Sehen und Gesehen werden. Scham und Verlegenheit bei pathologischen Persönlichkeitsorganisationen. Klett-Cotta, Stuttgart 200
  • Hilka Otte: Prozeduren sozialen Verhaltens, Junfermann Verlag 2005

Erschienen in: Wissensmagazin epoc

• Ernst Peter Fischer: Der kleine Darwin. Alles, was man über die Evolution wissen sollte. Pantheon-Verlag 2009

Erschienen in: Psychologie Heute

• Thomas Fuchs: Leib und Lebenswelt. Neue philosophisch-psychiatrische Essays, Die Graue Edition, Kusterdingen, 2008
• Wolfgang Tress/Rudolf Heinz (Hrsg.): Willensfreiheit zwischen Philosophie, Psychoanalyse und Neurobiologie. Vandenhoeck & Ruprecht 1. Auflage 2007
• Thomas Reinert: Therapie an der Grenze: die Borderline-Persönlichkeit. Modifiziert-analytische Langzeitbehandlungen. Klett-Cotta 2004

Erschienen in: Psychosoziale Umschau

• Abgründe und Zustände, Autorenvorstellung Peter Märkert ("Lauter", "Jeder Einzelne"). PSU 02/2011

Erschienen in Pro mente sana

• J. Bombosch/H. Hansen/J. Blume (Hg.): Trialog praktisch. Psychiatrie-Erfahrene, Angehörige und Professionelle gemeinsam auf dem Weg zur demokratischen Psychiatrie. Paranus Verlag 2004
• Thomas Heidenreich, Johannes Michalak (Hrsg): Achtsamkeit und Akzeptanz in der Psychotherapie. Dgvt-Verlag 2004

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok